Der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverband e.V. (MHTV)

Bund der Königinnen

Vorsitzende: Eva von Holly (Bildmitte unten)

 

bund der koniginnen 2 vorschauDer Bund der Königinnen (BdK) ist eine politisch und wirtschaftlich unabhängige Vereinigung der Flämingköniginnen, in dem sich sowohl die Amtierende, als auch die Flämingköniginnen der Vorjahre zusammenfinden.

Die Reiseregion Fläming erstreckt sich über die Ländergrenzen hinweg in Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Seit 1995 arbeiten die fünf Landkreise (Jerichower Land, Anhalt-Zerbst und Wittenberg im Land Sachsen-Anhalt und der Landkreis Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming im Land Brandenburg) zusammen, um das Gebiet mit den vielen „weißen Flecken“ (ehemaligen Militärgebieten) für die Bevölkerung und Gäste zu erschließen. Das Brauchtum, Handwerk und die vielen Traditionen werden hier für künftige Generationen in Bild und Wort festgehalten.

So fanden jedes Jahr in einem anderen Landkreis die allseits beliebten Fläming-Frühlings-Feste statt. Im Jahr 2000 wurde im Zuge dessen in Leitzkau (Landkreis Anhalt-Zerbst) zum ersten Mal eine Flämingkönigin gekrönt. Zuvor musste sie allerdings einen schriftlichen Test, in dem es fünfzig Fragen aus dieser Region zu beantworten galt, absolvieren. Im mündlichen Teil, welcher vor einem zwanzig Personen starken Prüfungsausschuss, der sich aus Vertretern aus der Politik, den Ortschaften, der Wirtschaft, den Vereinen und dem Tourismus zusammensetzte, erfolgte, wurde deutlich, warum gerade diese Kandidatin das Amt der Flämingkönigin ein Jahr lang ausführen darf.

Die fünf Landkreise beschlossen, dass die so gewählte Repräsentantin der Region die Flämingtracht als Kleidung erhalten solle. Daher tragen die Flämingköniginnen je nach ihrem Alter die entsprechende Tracht.

Der BdK ist auch dafür da, die amtierende Flämingkönigin in ihrer Arbeit zu unterstützen und zu beraten. Er gibt so seine Erfahrungen weiter und fördert somit das Vertiefen und Verbreiten der Traditionen und die Erhaltung des alten Brauchtums. Er unterstützt außerdem die Vorbereitung und die Durchführung der Wahl der neuen Flämingkönigin in Zusammenarbeit mit den Landkreisen und den Tourismusverbänden der Landkreise.

Im Laufe der Zeit gab es allerdings auch Veränderungen, sodass es das geliebte Fläming-Frühlings-Fest mittlerweile nicht mehr gibt. Stattdessen wird jetzt alle zwei Jahre der Titel Fläminghauptstadt an einen Ort vergeben und in diesem Kontext wird die Regentin für den Fläming nun gewählt und gekrönt.

Die nun amtierende Flämingskönigin, Gabriele Hasenpusch, wurde am 26. Januar 2019 auf der Grünen Woche in Berlin gekrönt. Herzlichen Glückwunsch! Die Wahl der Flämingskönigin und die Herstellung ihrer Tracht wurde gesponsert von der  e.dis AG und avacon. Dafür herzlichen Dank!

                           

 

Nach der Wahl zur Flämingkönigin in Bad Belzig; Gruppenbild mit anwesenden Flämingköniginnen

Krönung der Flämingkönigin auf der Grünen Woche in Berlin am 26. Januar 2019

 

 

 

Hier finden Sie eine Auflistung der Flämingsköniginnen der Reiseregion Fläming

 

  Name¹ Landkreis Jahr Krönung
17. Gabriele Hasenpusch TF 2019 gekrönt in Berlin (Grüne Woche)
16. Elisa Schadow TF 2017/18 gekrönt in Zossen
15. Carolin Gedlich TF 2016 gekrönt in Luckenwalde
14. Eva von Holly JL 2014/15 gekrönt in Baruth
13. Andrea Wesnick TF 2012/13 gekrönt in Bad Belzig
12. Simone Ebeling JL 2011 gekrönt in Magdeburgfort
11. Ines Gärtner TF 2010 gekrönt in Zerbst
10. Silvana Sens WB 2009 gekrönt in Coswig/Elbe
09. Maria Friedrich PM 2008 gekrönt in Lehnin
08. Gabriele Schulze WB 2007 gekrönt in Jüterbog
07. Josefine Wagner TF 2006 gekrönt in Gommern
06. Elisabeth Stöhr JL 2005 gekrönt in Lohburg
05. Laura Buenge PM 2004 gekrönt in Jessen
04. Sabrina Mehlhase PM 2003 gekrönt in Beelitz
03. Jeanette Timme JL 2002 gekrönt in Dahme/Mark
02. Silvia Nöbel ABI 2001 gekrönt in Möckern
01. Jeanette Bergholz ABI 2000 gekrönt in Leitzkau

¹Diese Liste beinhaltet ausschließlich die Namen der Flämingköniginnen zum Zeitpunkt ihrer Krönung. Einige der Familiennamen haben sich in der Zwischenzeit verändert.