Der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverband e.V. (MHTV)

ist das Netzwerk der Heimat-, Volkstanz- und Trachtenvereinigungen der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Sein Sitz ist Jüterbog.

Er fördert die Kommunikation, den Erfahrungs- und Meinungsaustausch, sowie die Verbundenheit zwischen den Mitgliedsgruppen in der Region. Er vertritt die Interessen der Brauchtumsgruppen und Heimatvereinigungen.

Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf dem Gebiet der Trachtenpflege und -erhaltung, sowie auf dem Gebiet des Volkstanzes. Laut Satzung (§ 3, Absatz 2) ist sein Zweck: „Zweck des MHTV ist die Förderung der Heimatpflege, der Heimatkunde und der Pflege regionaler Sitten und Bräuche, sowie die Bewahrung regionaltypischer Trachten, Volkstänze und traditionellen Kleidung auf politisch, konfessionell und wirtschaftlich unabhängiger Grundlage.“

Der Verband organisiert gemeinsam mit anderen Kulturträgern Trachten- und Brauchtumsfeste in unseren Bundesländern, wie zum Beispiel das Märkische Volkstanz- und Trachtenfest in Paaren/Glien, während der jährlichen BraLa, der Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung, oder den bundesweiten „Tag der Tracht“.

Der MHTV war schon zweimal Gastgeber des Deutschen Trachtentages, der wichtigsten Veranstaltung innerhalb des Deutschen Trachtenverbandes. Diese fanden in Lübbenau und in Lübben im Spreewald statt.

Im Jahre 2013 wurde die sorbische Gruppe „Rubisko“ aus Lübbenau mit der „Niedersorbischen Festtagstracht“ mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Trachtenverbandes mit dem Prädikat „Tracht des Jahres“ ausgezeichnet. Im Jahr 2017 wurde eine weitere Tracht aus dem Land Brandenburg, die „Flämingtracht des Heimatvereins Fläming-Freunde e.V.“ mit dem Titel „Tracht des Jahres“ geehrt.

Wir beteiligten uns im Jahr 2012 mit vier Gruppen an der zentralen Feier zur Deutschen Einheit, unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel am 3. Oktober in München.

Viele der Mitgliedervereinigungen sind auf der „Grünen Woche“ in Berlin und anderen Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem „Brandenburg-Tag“, dem „Sachsen-Anhalt-Tag“ oder auf dem „Tag der Sachsen“ in ihren bunten Trachten zu sehen und zu bewundern.

Unserem Verband gehören zur Zeit 18 Vereinigungen mit etwa 500 Mitgliedern in der Region Mitteldeutschland an.

Charles Koppehele, Vorsitzender