Der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverband e.V. (MHTV)

 

 

Trainingslager in der Landessportschule in Osterburg

Nach eineinhalb Jahren Corona bedingter Zwangspause konnte wir endlich das eingeplante Trainingslager in der Landessportschule in Osterburg durchführen. Durch die finanzielle Unterstützung des Kulturamtes des Landkreises Anhalt- Bitterfeld und unter Verwendung eigener Vereins- sowie privater Mittel war es möglich diese Maßnahme nunmehr umzusetzen. Pünktlich und voller guter Laune ging die Fahrt am Freitag, den 23.06.2021, zu unserem ersten Etappenziel Richtung Gardelegen zum Mittagessen in den Fischerhof Gahrns. In dieser gemütlichen und urigen Blockhütte, direkt am See, wurden wir sehr freundlich empfangen. Das Angebot an schmackhaften Fischgerichten bot für Jeden die passende Mahlzeit Nach einem kleinem Spaziergang am See wurde unsere Fahrt nach Osterburg fortgesetzt, wo wir pünktlich gegen 15.00 Uhr ankamen und nachdem sich einige Mitglieder dem obligatorischen Corona Test unterzogen hatten, wurde die Zimmer bezogen. Die sehr schönen und geräumigen Zimmer fanden die Zustimmung aller Teilnehmer. Danach ging es in unseren Trainingsraum, um zu testen, was nach der langen Zwangspause noch von den ansonsten perfekten Volkstänzen bei unseren Tänzer noch vorhanden war. Oje. Das sah nach viel Arbeit aus. Doch unsere Tanzleiterin verstand es die Truppe zu motivieren und so kam langsam wieder Schwung in das Training. Zum Tagesausklang wurde zur Abwechslung noch eine „ruhige Kugel“ geschoben. Da in der Landessportschule praktischer Weise eine Kegelbahn vorhanden ist, konnte man sich noch etwas sportlich betätigen. Bei einem gemütlichen Beisammensein klang der wunderschöne Sommertag aus und alle freuten sich auf den nächsten Tag. Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen, wurde wieder fleißig unser Tanztraining fortgesetzt. Das fleißige Üben vom Vortag zeigte schon seine Wirkung, sodass bis zum Mittag fast alle Tänze wieder fast fehlerfrei klappten. An dieser Stelle möchten wir einmal die wirklich tolle Verpflegung zu allen Essenszeiten in der Sportschule ausdrücklich loben. Das Angebot war Abwechslungsreich, mehr als ausreichend und stets schmackhaft. Nach einer kleinen Verschnaufpause wurde gleich wieder das Tanzbein geschwungen. Für den späten Nachmittag war noch ein Waldspaziergang in das Kavaliershaus in das nahe Örtchen Krumke vorgesehen. Voller Elan ging es los in Richtung des Schlossparkes zum großen Kuchen essen. Dies hatten sich alle wirklich verdient. Nach der erholsamen kleinen Auszeit wurde bis zum Abend weiter an unseren Tanzdarbietungen gefeilt. Am Abreisetag wurden nur noch kurz ein paar Tänze wiederholt, denn wir wollten noch zur Mittagszeit ein Zwischenstopp in Beelitz auf dem Jacobs-Spargelhof einlegen. So neigte sich ein wunderschönes Trainingsvereinswochenende langsam seinem Abschluss entgegen. Alle waren letztendlich voller Tatendrang und freuten sich schon heut auf kommende ähnliche Vereinsfahrten. Diese Maßnahmen tragen nicht unerheblich zur Förderung des Zusammengehörigkeitsgefühls und zur Motivation eines aktiven Vereinslebens bei. Der Dank gilt auch ausdrücklich unserer Geschäftsführung, welche es immer wieder versteht, die dafür nötigen finanziellen Mittel zu aquirieren und die richtigen Orte dazu zu finden, um solche Vereinsfahrten überhaupt durchführen zu können. Alle sind bereits heut voller Vorfreude auf die nächste Trainingslager, denn im Jahr 2022 sind wir wieder Mitwirkende beim großen Deutschen Trachtenfest in Bruck in der Oberpfalz.

Klaus Pahl
Vorstandsmitglied