Der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverband e.V. (MHTV)

Hans Klecker | www.trachtenpflegeverein-oberlausitz.de

 

Trachtenpflegeverein Oberlausitz e.V.

 

Anlässlich der 2. Sächsischen Landesgartenschau in Zittau/Olbersdorf im Jahr 1999 gründete sich der Trachtenpflegeverein Oberlausitz e.V. Es handelt sich hierbei um keinen Tanz-, Musik- oder Gesangsverein, sondern um eine Gemeinschaft von bodenständigen Oberlausitzern, die die alte Trachtentradition am Leben erhalten wollen. Es sind überwiegend Frauen und Männer aus dem gebirgigen Teil der Oberlausitz, in dem es viele Umgebindehäuser gibt und die Oberlausitzer Mundart mit dem gerollten R von der älteren Generation noch gesprochen wird. Im Gegensatz zum sorbischen Siedlungsgebiet im Oberlausitzer Gefilde ist in den großen Industriedörfern des Oberlandes die Volkstracht Mitte des 19. Jahrhunderts verschwunden. Volkstums-, Heimat- und Mundartgruppen erhielten sie als Bühnenkleidung in Erinnerung.
Eine wichtige Aufgabe des Vereins ist die Forcierung der Trachtenforschung auf dem Territorium des deutschen Siedlungsgebietes des historischen Markgraftums Oberlausitz. Alte Trachtenstücke werden im Fundus vor der Vernichtung bewahrt und bei Bedarf neu angefertigt. Der Trachtenpflegeverein berät fachlich alle Privatpersonen, Vereine, Gaststätten und Museen, die sich der Trachtenforschung oder Wiederbelebung der alten Volkskleidung widmen. Nachgeschneiderte Trachtenstücke werden zu repräsentativen Zwecken verliehen.
Der Verein besteht zwar nur aus 13 Mitgliedern, aber kann sich bei Bedarf durch Einbeziehung von anderen Heimatfreunden, Ehepartnern, Kindern und Enkelkindern auf 25 Personen vergrößern.

Die Mitglieder des Vereins beteiligen sich an Festumzügen zu Dorfjubiläen, an den Tagen der Sachsen, Oberlausitz- und Folkloretagen, Landesgartenschauen, an den Sächsischen Erntedankfesten, gestalten Schaufenster und besuchen Schulen in den Projektwochen. Sie stellen in Umzügen eine Altoberlausitzer Hochzeit aus dem Jahre 1830 dar, in der das Brautpaar in Hochzeitstracht, der Hochzeitsbitter, der Junge mit dem Maibaum (Kränzeljunge) und Züchtjungfern (Blumenstreumädel) nicht fehlen dürfen. In einem weiteren Bild können unterschiedliche Trachten aus der Zeit von 1750 bis 1850 gezeigt werden. Als Bühnenprogramm bietet der Trachtenpflegeverein eine Trachtenschau an, an der der Moderator die Trachten erläutert und Schnurren in Oberlausitzer Mundart einfügt.

Kontakt:
Trachtenpflegeverein Oberlausitz e.V., Eichgrabener Weg 5, 02763 Zittau
www.trachtenpflegeverein-oberlausitz.de

Tel.: 03583-706717 (Sabine Denisow)
Tel. 03583-707995 (Hans Klecker)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!